ameise_0018
schnecke_0006g
Wir über uns
maus_0022
Gärtner

Copyright by Obst- und Gartenbauverein Seulberg e.V.

Letzte Änderung:
08.08.2017

Wir über uns

 

Am 20. Februar 1948 gründeten 12 Seulberger Mitbürger den Obst- und Gartenbauverein Seulberg (siehe: Gründungsprotokoll) mit der Absicht, eine moderne Obstbaumanlage auf den Grundstücken „Auf dem Damm“, dem heutigen Wohngebiet Stettiner Strasse / Breslauer Ring in Seulberg, anzulegen.

In den fünfziger Jahren stand der Obstanbau an erster Stelle. Damals war Ziel eines jeden Obstanbauers, Qualitätsobst zu ziehen, welches sich sowohl an Privatleute wie auch Händler und Genossenschaften verkaufen ließ. Dem entsprechend verzeichnen die Protokollbücher des Vereins schon ab 1950 zahlreiche Fachvorträge über die Pflege der Bäume, den fachkundigen Baumschnitt, Lagerung und Sortierung des Kernobstes, Schädlingsbekämpfung und vieles mehr. 

Die sechziger Jahre brachten eine Umstellung: Grossgärtnereien boten nun Obst und Gemüse an, so dass sich der Absatz des Erwerbsobstanbaues verringerte. Die Gärten wurden umgestaltet; anstelle von Obst- und Gemüsebeeten entstanden Rasenflächen mit Sträuchern, Rosen und Blumenstauden.

Der Trend weg vom reinen Nutzgarten zum Zier- und Hobbygarten setzte sich dann deutlich fort, dementsprechend änderte sich das Angebot des Vereins. So wurden bei den Fachvorträgen die Schwerpunkte auf die Belange des Ziergartens gelegt, ferner sprach der Verein die ganze Familie an und verstärkte seine Jugendarbeit.

Im Jahre 2007 erfüllte sich der Verein einen langgehegten Wunsch und pachtete ein grosses Gartengrundstück als Vereinsgrundstück (siehe auch Seite „Vereinsgrundstück“).

In der Jahreshauptversammlung am 07.03.2008 beschlossen die Mitglieder, den Verein im Vereinsregister eintragen zu lassen. Seitdem lautet der Vereinsname “Obst- und Gartenbauverein Seulberg e.V.”.

 

Den Gärtner- und Floristmeisterbetrieb DAMM, Ober-Eschbacher-Str. 143, 61352 Bad Homburg, konnte der Verein als Partner gewinnen. Die Gärtnerei räumt allen Mitgliedern gegen Vorlage des Mitgliedsausweises 10 % Rabatt auf alle saisonalen Pflanzen aus dem eigenen Anbau ein.

 

Zahlreiche Aktivitäten des Vereins lassen sich aufzählen:

  • der Schnittkurs Ende Februar / Anfang März, gesplittet in die Teile Theorie und Praxis, mit Kursleiter Jörg Markloff, Fachagrarwirt für Baumpflege und Baumsanierung
  • das Blütenfest Ende April / Anfang Mai mit Fräsenfahrt durch Seulberg und anschliessendem Kaffeetrinken (2009 erstmals im Vereinsgarten) sowie späterem gemütlichem Beisammensein
  • der Pflanzenflohmarkt im Mai
  • die Teilnahme am Seulberger Dippe- und Brunnenfest im August mit diversen Schwerpunkten wie der Kür des besten Apelweins
  • die Teilnahme an den Friedrichsdorfer Ferienspielen in den Sommerferien
  • der Herbstmarkt im Vereinsgarten
  • das Aufstellen des Weihnachtsbaumes am Töpferbrunnen neben der Evang. Kirche in Seulberg; das Schmücken übernehmen im Wechsel die Seulberger Kindergärten
  • die Teilnahme am Seulberger Weihnachtsmarkt im Dezember

 

Der Verein bietet regelmäßig Fachvorträge an, unterstützt die Stadt Friedrichsdorf bei der Pflege öffentlicher Grünflächen, arbeitet im Vereinsgarten und trifft sich dort zur gemütlichen Runde.

Die genauen Termine finden Sie auf der Seite „Veranstaltungen“.

Auch bei den eigenen Veranstaltungen unterliegt der Verein im Laufe der Zeit natürlich Veränderungen.

Der Schnittkurs wird immer gern angenommen.

Nach wie vor erfreut sich auch das Blütenfest großer Beliebtheit. Gerade Familien mit Kindern nehmen gern an der Fahrt mit Fräsen, alten Traktoren oder den eigenen Fahrrädern teil, um sich dann mit dem Rest der Besucher auf dem Vereinsgrundstück erst bei Kaffee und Kuchen, später bei Grillwurst und selbst gekeltertem Apfelwein bzw. -saft zu stärken. Während die Erwachsenen gemütliche Schwätzchen halten, können sich die Kinder austoben oder Fahrten mit dem Planwagen unternehmen.

Dem gegenüber hat sich die Obstausstellung gewandelt. Es wird allmählich schwieriger, die für die Ausstellung erforderlichen Obstmengen zu erhalten - insbesondere aber merkt der Verein, dass die alten Sorten, gerade bei den Äpfeln, langsam aber sicher schwinden. Weiter schwindet auch das Interesse der Besucher, sich mit diesen Themen auseinander zu setzen oder sich auszutauschen. Von daher hat der Verein zwischenzeitlich die reine Obstausstellung in einen Herbstmarkt umgewandelt, um gerade auch jüngere Leute bzw. Familien mit Kindern vermehrt anzusprechen. So gibt es u.a. selbst gepressten Süßen zu trinken, den die Kinder vor Ort selbst produzieren. Sie sammeln die Äpfel auf und waschen diese, um sie dann in alten Handgeräten zu zerkleinern und zu pressen. Außerdem ernten die Kinder die im Frühjahr gesetzten Kartoffeln, die über dem Kartoffelfeuer gegart und dann sofort mit leckerem Kräuterquark gegessen werden. Wer noch nicht ausgelastet ist, kann Halloween-Kürbisse schnitzen. Teilweise bieten Mitglieder Selbstgemachtes an, teilweise sorgt die Gärtnerei Damm aus Ober-Eschbach für zusätzliche Dekoration durch einige Pflanzen etc., was jeweils auch gekauft werden kann.
 

 

Viele Vereinsmitglieder sind bei diesen Veranstaltungen mit Feuereifer dabei, teilweise schon in der 3. Generation !

Das Engagement Einzelner wird vom Verein durch Ehrenmitgliedschaften geehrt. So sind zwischenzeitlich durch entsprechende Vereinsbeschlüsse zu Ehrenmitgliedern berufen worden:

                  Herr Horst Grosch (verstorben 2015)
                  Herr Emil Hohmann (verstorben 2013)
                  Herr Dieter Ludwig
                  Herr Gernot Marx
                  Herr Walter Raab
                  Frau Anita Wehner

Die Kontinuität, die den auf rd. 200 Mitglieder gewachsenen Verein auszeichnet, spiegelt sich auch in den wenigen Wechseln des Vorstandsvorsitzenden. Der Verein wurde während der über 60 Jahre seines Bestehens bislang von 4 Vorsitzenden geführt. Dies waren:

              Herr Michael Buchhold  1948 bis 1973

              Herr Walter Raab  1973 bis 1992

              Herr Friedel Werner  1993 bis 2006

              Herr Frank Markloff  seit 2006

 

(Teile des Vorstehenden sind der Festansprache des damaligen 1. Vorsitzenden Friedel Werner zum 50jährigen Bestehens des Vereins entnommen.)

[Startseite] [Über den Verein] [Gründungsprotokoll] [Wir über uns] [Der Vorstand] [Veranstaltungen] [Mitgliederehrung 2016] [Bildergalerie] [Veröffentlichungen] [Poloshirts] [Vereinsgrundstück] [Wegbeschreibung] [Wichtiges f. Gärtner] [Kontakt] [Mitglied werden] [Leihgeräte] [Satzung] [Impressum]